Sprachen

Aktualności

Międzynarodowa konferencja specjalistyczna Komisji Historycznej Śląska i Instytutu Leibniza Historii Europejskiej (Mainz) w Legnicy (27.-30.06.2013): Die Reformierten in Schlesien. Vom 16. Jahrhundert bis zur Altpreußischen Union von 1817

Miejsce konferencji:
Muzeum Miedzi, ul. Partyzantów 3, 59-220 Legnica

Kierownictwo naukowe:
Prof. Dr. Joachim Bahlcke, Prof. Dr. Irene Dingel

Kontakt:
Alexandra Schellenberg
Email: Alexandra.Schellenberg@hi.uni-stuttgart.de
Abt. Geschichte der Frühen Neuzeit
Universität Stuttgart
Keplerstr. 17
70174 Stuttgart
Tel. 0711-685-82341

Program konferencji
Czwartek, 27.6.2013
15.00 Powitanie
Wprowadzenie do tematu konferencji
Prowadzenie: Herman Selderhuis (Apeldoorn)

Teologia i życie kościelne
15.30–17.00
Irene Dingel (Mainz): Spuren reformierter Konfessionalität in fürstlichen Leichenpredigten
Dietrich Meyer (Herrnhut): Die reformierten Hofprediger und Pfarrer im Herzogtum Liegnitz-Brieg im 17. Jahrhundert

17.00–17.30 Przerwa na kawę

17.30–19.00
Gabriela Wąs (Breslau/Wrocław): Calvinismus als Faktor für die Herausbildung von Landesbewusstsein bei den schlesischen Eliten im 16. und 17. Jahrhundert
Henning Jürgens (Mainz): Anticalvinistische Flugblätter und Traktate in und über Schlesien im 16. und 17. Jahrhundert

19.00 Kolacja

Piątek, 28.6.2013
Prowadzenie: Kęstutis Daugirdas (Mainz)
9.00–10.30
Mona Garloff (Stuttgart): Verwandtschaft, Konfession und Gelehrsamkeit im 16. Jahrhundert. Die Beziehungen der französischen Familie Hotman nach Schlesien
Luka Ilić (Mainz): Andreas Dudith und sein reformiertes Netzwerk in Breslau am Ende des 16. Jahrhunderts

10.30–11.00 Przerwa na kawę

Wewnętrzne śląskie rozwoje i ponadregionalne emanacje
11.00–12.30
Jiří Just (Kuttenberg/Kutná Hora): Die Beziehungen der Brüder-Unität in Böhmen und Polen zu den schlesischen Reformierten in der Frühen Neuzeit
Hans-Jürgen Bömelburg (Gießen): Die Kontakte der schlesischen Reformierten zum preußisch-polnischen und litauischen Adel in der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts

12.30 Przerwa obiadowa
następnie, do około godziny 20.30, wyprawa do śląskich zamków i kościołów
Prowadzenie: Maximilian Eiden (Görlitz)

Sobota, 29.6.2013
Prowadzenie: Maciej Ptaszynski (Warschau/Warszawa)
9.00–10.30
Tobias Sarx (Marburg): Kontakte der schlesischen Reformierten um 1600 zu westlichen Reichsterritorien
Joachim Bahlcke (Stuttgart): Die Reformierten in Schlesien im Umfeld der Altranstädter Konvention von 1707

10.30–11.00 Przerwa na kawę

11.00–12.30
Roland Gehrke (Stuttgart): Die Haltung der schlesischen Reformierten zur Altpreußischen Union von 1817

Sztuki i oddziaływania kulturalne
Klaus Garber (Osnabrück): Calvinismus und literarisches Leben im frühneuzeitlichen Schlesien

12.30–14.30 Przerwa obiadowa

Prowadzenie: Thomas Wünsch (Passau)
14.30–16.00
Wojciech Mrozowicz (Breslau/Wrocław): Humanismus und Kryptocalvinismus. Genese und Bedeutung der Bibliothek des Breslauer
Ulrich Schmilewski (Würzburg): Adel und reformierte Bildungsbestrebungen in Schlesien. Die Herren von Schönaich und das Beuthener Schönaichianum im 16. und 17. Jahrhundert

16.00–16.30 Przerwa na kawę

16.30–18.45
Lucyna Harc (Breslau/Wrocław): Reformierte Kirchengeschichtsschreibung in Schlesien im 17. und 18. Jahrhundert
Jan Harasimowicz (Breslau/Wrocław): Reformierter Kirchenbau im frühneuzeitlichen Schlesien
Aleksandra Adamczyk (Breslau/Wrocław): Die kryptocalvinistische Lehre Leonhard Krenztheims über die Erlösung der totgeborenen Kinder und ihr Einfluss auf die schlesische Sepulkralkultur des späten 16. und frühen 17. Jahrhunderts

18.45 Komentarz końcowy: Arno Herzig (Hamburg)
Dyskusja końcowa

Niedziela, 30.6.2013
9.00 Nabożeństwo
10.00 Zwiedzanie miasta
12.00 Odjazd uczestników